Atemschutzbelastungsübung


Am Donnerstag, den 31.10.2019 wurde die Atemschutzbelastungsübung durchgeführt.

Die Atemschutzbelastungsübung ist 2 mal im Jahr Pflicht und beinhaltet zum Beispiel das Besteigen der Endlosleiter, den Schlaghammer, das Laufband und mit einer Übungspuppe mehrere Runden um das Gerätehaus zu laufen. Dies ist wichtig um die Atemschutzgeräteträger fit zu halten.


Hochzeit Martin & Selina


Am 05.10.2019 gaben sich unser langjähriger Kassier und Feuerwehrmann Martin Rottenhuber und seine Freundin Selina in der Sauerlacher Kirche das Ja-Wort. Wir waren mit einer Abordnung vor Ort und überraschten die beiden. Wir wünschen den beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft.


Ausflug der Jugendgruppe


Ausflug der Jugendgruppe

 

 

Am Sonntag den 10.03.2019 ging es für die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding zum Lasertag mit 19 Teilnehmern nach Rosenheim.
Bei Lasertag handelt es sich um ein Mannschaftspunktespiel, bei dem Teamplay und Geschicklichkeit gefragt sind. Der dunkle Lasertag-Parcours ist nur mit Schwarzlicht ausgestattet und bietet durch Hindernisse Platz zum Verstecken und den nötigen Überraschungseffekt. Alle Spieler bekommen Westen mit Sensoren angelegt und können mit einem Infrafrot-Phaser Punkte sammeln.
Drei actionreiche Runden spielten die Teilnehmer und ließen danach beim gemeinsamen Pizzaessen im Feuerwehrstüberl den gelungenen Nachmittag ausklingen.

Du bist zwischen 13 und 17 Jahre und hast Lust auf Feuerwehr und eine spaßige Truppe?
Komm zur nächsten Übung am 18. April um 19 Uhr oder melde dich bei Hannah Dickmanns 0173/3114249 oder Philipp Nietschmann 0171/2801064.

 


Neue Polo-Shirts für die First Responder der Feuerwehr Hofolding


Namen von links nach rechts:  Marcel Otto, Robert Kippes, Robert Bründl, Robert Rinkes, Matthias Berger, Maximilian Jaensch, Andreas Tränker
Namen von links nach rechts: Marcel Otto, Robert Kippes, Robert Bründl, Robert Rinkes, Matthias Berger, Maximilian Jaensch, Andreas Tränker

Zur  vergangenen Übung konnten die Kameraden der First Responder Gruppe der Feuerwehr Hofolding stolz ihre neuen Polo-Shirts in Empfang nehmen. Danke an dieser Stelle an die Firma RINKES GBR für die großzügige Spende. Die beiden Geschäftsführer Robert Bründl und Robert Rinkes ließen es sich nicht nehmen, die Spende persönlich zu übergeben.

 

Mit den neuen Polo-Shirts sind die Mitglieder der First Responder Gruppe nun auf Veranstaltungen besser zu erkennen, und können im Ernstfall schneller wahrgenommen und zur Hilfe gerufen werden.

 

VIELEN DANK!

 

Text: Robert Kippes
Foto: Kai Zimmerling

Namen von links nach rechts: Robert Bründl, Robert Rinkes
Namen von links nach rechts: Robert Bründl, Robert Rinkes

145. Jahreshauptversammlung


Einsatzrekord in 2018

 

 

 

Am 05.01.2019 fand um 19:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Vor den anwesenden Mitgliedern, Ehrenkommandant Wolfgang Ürmösi, Bürgermeister Stefan Kern und den Vorständen, sowie Kommandanten unserer Partnerfeuerwehr aus Brunnthal berichtete der 1. Vorstand Thomas Hirsch von den Aktivitäten des vergangenen Jahres.

 

 

 

Die Dorfgemeinschaft konnte sich am alljährlich veranstalteten Grillfest erfreuen, welches ein voller Erfolg war. Auch beim Christbaumverkauf, der wie gewohnt am Samstag vor dem zweiten Advent stattfand, wurden zahlreiche Bäume bei der Hofoldinger Feuerwehr gekauft. Der Busausflug nach Landshut zählte ebenfalls zu den Highlights des Vereinslebens. Den Abschluss der Aufzählung machte die besinnliche Weihnachtsfeier, die für alle aktiven und passiven Mitglieder des Vereins als Dankeschön für die geleistete Arbeit veranstaltet wurde.

 

 

 

Der Kommandant Matthias Berger lobte in seinem Rückblick die sehr gute Beziehung zur Feuerwehr Brunnthal, die immer weiter ausgebaut wird. Diese veranstaltete einen First-Responder-Lehrgang, den auch drei Kameradinnen und zwei Kameraden aus Hofolding besuchten und erfolgreich abschlossen. Das ist Verstärkung die dringend benötigt ist, da die First-Responder Anforderungen in die Höhe schießen, wie der Leiter der First-Responder-Gruppe Maximilian Jaensch berichtete. Die Anzahl der Einsätze ist im Jahr 2018 von 100 auf 187 gestiegen. Die Einsätze sind wichtig, denn es konnte oft wertvolle Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder Notarztes überbrückt werden.

 

 

 

In diesem Jahr wird es eine der Kernaufgaben sein, die Zukunft des First-Responders in Hofolding zu sichern. Hierfür muss ein neues, modernes Fahrzeug beschafft werden, welches auch weiterhin als Einsatzleitwagen für den Feuerwehrdienst bereitstehen soll.

 

Hierfür stellte Thomas Hirsch von Vereinsseite finanzielle Unterstützung sowie eine Spendensammlung bei der Bevölkerung und ortsansässigen Firmen in Aussicht.

 

 

 

In dem weiteren Bericht des Kommandanten wurde deutlich, dass die 13 Frauen und 51 Männer der Feuerwehr insgesamt 265 Einsätze zu bewältigen hatten, wofür sie 1.548 Einsatzstunden zu jeder Tages- und Nachtzeit ableisteten. Im einsatzstärksten Jahr in der Geschichte der Hofoldinger Wehr, war die sehr gute Kameradschaft ein wichtiger Faktor zur Bewältigung der teilweise schweren Einsätze. Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft wurden weitere 4.613 Stunden entgeltlos für Lehrgänge, Übungen, Gerätewartung und Verwaltung von den Feuerwehrfrauen und -männern aufgebracht.

 

 

 

Befördert wurden

 

-       zur Feuerwehrfrau:                                          Veronika Hofer

 

-       zum Feuerwehrmann:                                     Leon Jäger

 

   Korbinian Franck

 

-       zur Oberfeuerwehrfrau:                                   Daniela Jeromin

 

 

 

Geehrt wurden

 

-       für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst:         Hannah Dickmanns,

 

Bernd Heitel

 

 

 

Die Leiterin der Jugendgruppe Hannah Dickmanns berichtete von den monatlichen Übungen sowie der 24 Stunden Übung im Sommer, bei der verschiedene Einsatzübungen abzuarbeiten waren und so auch der Teamgeist gestärkt wurde. Die Gruppe besteht aus 5 weiblichen und 9 männlichen Mitgliedern.

 

 

 

 

 

Sie möchten sich auch engagieren?

 

Aktiv, fördernd oder mit einer einmaligen Spende?

 

Nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf:  http://www.ff-hofolding.de

 

Wir sind auch auf Facebook:                    http://www.facebook.com/feuerwehr.hofolding

 

 

 

Unsere Bankverbindung:                          IBAN: DE03711600000008100373

 

Raiffeisenbank Rosenheim e.G.              BIC: GENODEF1VRR

 

 

 

 

 

 

 

Dorfvereine halten zusammen!

Ein toller Beweis hierfür ist die Spende der Oldtimerfreunde Faistenhaar an unsere Feuerwehr. Bereits zum 20. Mal fand in Faistenhaar das Oldtimertreffen statt. Bei herrlichem Sommerwetter kamen die Besucher bei den 300 Bulldogs, 200 Motorrädern und 100 Autos gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt.
Den Erlös von 410 EUR aus dem Verkauf der belegten Vinschgerl spendeten die Oldtimerfreunde der Feuerwehr. Dieser Beitrag hilft bei der Anschaffung des neuen geplanten First-Responder-Fahrzeugs, welches in den nächsten zwei Jahren erneuert werden muss, um weiterhin den Bürgerinnen und Bürgern im Einsatzgebiet bestmöglich helfen zu können.
Der Vorstand Hans Ritz und seine Oldtimerfreunde ließen es sich nicht nehmen, diese freudige Nachricht persönlich an den Kommandanten Matthias Berger zu überbringen.
Die Feuerwehr Hofolding möchte sich hiermit nochmals ganz herzlich bei den Oldtimerfreunde Faistenhaar für diese großartige Unterstützung bedanken und auf diesem Weg die besten Glückwünsche zum 30. Jubiläum in diesem Jahr überbringen!

Foto: Claus Schunk
Text: Michael Birkheuser


Lebensretter Ausgebildet

Feuerwehrler aus Brunnthal und Hofolding schließen First Responder Ausbildung erfolgreich ab!

 

Schon zum zweiten Mal führten die beiden Ortsfeuerwehren Brunnthal und Hofolding gemeinsam einen First Responder Kurs durch. Mit dem 80-stündigen Lehrgang hatten die Teilnehmer einen straffen Stundenplan. Angefangen bei rechtlichen Grundlagen und Befugnissen eines First Responder, über Grundlagen der Atmung und des Kreislaufs bis hin zu den ersten lebenswichtigen Sofortmaßnahmen bei internistischen oder chirurgischen Notfällen, bekamen die Kursteilnehmer alles Erforderliche mit, um künftig schnell und effektiv Menschenleben retten zu können.

 

Der Lehrgang teilte sich in je einen Theorie- und Praxisteil auf und so wurde nach den trockenen Unterrichten das Erlernte in Übungsszenarien vertieft. Leiter der Ausbildung war, wie im vergangenen Jahr auch, Thomas Klusak, der mit seinem hervorragenden Fachwissen und seiner lockeren Art die Lehrgangsinhalte abwechslungsreich vermittelte.

 

Sabine Schwarz, die Leiterin des FR-Teams Brunnthal, zeigte sich nach den bestandenen Prüfungen sehr zufrieden. Zwei starke Truppen haben wir in Hofolding und Brunnthal, bestätigte Sabine Schwarz mit Stolz.

Text: Thomas Mayer

 Foto: Sabine Schwarz


Cold Water Grill Challenge


Spende an die Feuerwehren der Gemeinde -Fanclub "Rot-Weiss Brunnthal" Gönner der Wehren

v.l. Dirk Dickmann, Norbert Loy, Benjamin Sass, Michael Hornung, Thomas Hirsch
v.l. Dirk Dickmann, Norbert Loy, Benjamin Sass, Michael Hornung, Thomas Hirsch

Der FC Bayern Fanclub „Rot-Weiss Brunnthal“ feierte am 16. Dezember 2017 seine Weihnachtsfeier. Den Erlös aus der Weihnachtstombola spendete der Fanclub an die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Brunnthal.

Am 20.01.2018 übergab der 1. und 2. Vorstand des Fanclubs einen Scheck in Höhe von EUR 300,-- an die FF Brunnthal und FF Hofolding.

Norbert Loy, 2. Vorstand der FF Brunnthal sowie Thomas Hirsch, Vorstand der FF Hofolding freuten sich sehr über die Spende, mit der der Fanclub die ehrenamtlichen Helfer unterstützen möchte.

 

Im Namen der Vorstandschaft der Feuerwehren Brunnthal und Hofolding bedanken wir uns recht herzlich bei dem Fanclub des FC Bayern München.

 

Text: Norbert Loy

 

Bild: Fanclub Rot-Weiss Brunnthal 


First Responderworkshop 2017

First Responder – ein System das Leben rettet!

Die Feuerwehren Brunnthal und Hofolding trafen sich zum gemeinsamen Workshop

Unter dem Motto "gemeinsam üben – gemeinsam helfen" trafen sich an einem verregneten Samstag 20 gutausgebildete Ersthelfer zu einem gemeinsamen Workshop im Feuerwehr- gerätehaus Hofolding. Ziel der Veranstaltung war es, zu Beginn gemeinsam Basics zu beüben und anschließend Einsatzszenarien abzuarbeiten bzw. im Anschluss daran konstruktiv zu beurteilen.

Der Tag begann, wie bei der Feuerwehr üblich, mit einem herzhaften Frühstück. Gleich im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an mehreren Stationen ihr Fachwissen aufzufrischen. Darunter das Thema Diabetes, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Blutdruckmessen und das Anreichen von Medikamenten.

Beide Feuerwehren verfügen, neben schweren technischen Geräten, auch über eine hervorragende medizinische Ausrüstung. So kam bei den Übungen neben dem üblichen Handwerkszeug das Reanimationsgerät Lucas 2, der Larynx-Tubus und das Spineboard zur Personenrettung zum Einsatz.

Nach einem hervorragenden Mittagstisch, konnten die Teilnehmer das am Vormittag vertiefte Wissen in realitätsnahen Einsatzszenarien unter Beweis stellen.

So wurden neben einem Kindernotfall mit einem offenem Unterarmbruch, ein Sturz aus großer Höhe mit mehreren Verletzungen, ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt und ein - in der Realität leider viel zu häufiger - Drogenmissbrauch simuliert.

Wie bereits am Anfang erwähnt, folgte nach dem ereignisreichen Tag eine konstruktive Manöverkritik.

Selbstverständlich wird diese Veranstaltung nicht die Letzte gewesen sein, da waren sich sowohl die Ausbilder als auch die Teilnehmer einig.

Besonderer Dank gilt den beiden Feuerwehrvereinen für die finanzielle Unterstützung, der Metzgerei Andreas Zeller für die hervorragende Verpflegung und den Gewerbebetrieb Franz Ritz für die großzügige Spende.

Text: Thomas Mayer, FFw Brunnthal
Fotos: Kai Zimmerling, FFw Hofolding


Gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren Brunnthal und Hofolding

„Personen gerettet Feuer aus“

Am Abend des 18.09.2017 führten die beiden Feuerwehren Brunnthal und Hofolding eine gemeinsame Einsatzübung durch. Geprobt wurde das Szenario eines Wohnhausbrandes mit darin eingeschlossenen Personen. Der Einsatzort befand sich in der Birkenstraße in Hofolding. Ziel der Übung war es, das Zusammenspiel und die Koordination beider Wehren bei einem Einsatz. Vorrangig war die Personenrettung, sowie die Brandbekämpfung. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Hofolding, drang schon dichter Rauch aus den Räumen und Fluren des Gebäudes. Die Feuerwehr Brunnthal mit ihren Fahrzeugen, nahm Aufstellung in einem unmittelbaren Bereitstellungsraum, unweit des Einsatzortes. Der 2. Kommandant der FF Brunnthal, Marco Torriani erkundete schnell die Lage und holte sich erste Informationen von den Führungskräften vor Ort. Währenddessen drangen auch schon die ersten Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor, um die Brandbekämpfung einzuleiten. Kameraden von Brunnthal unterstützten diese mit weiteren Trupps für die Personensuche und der Brandbekämpfung. Fast Zeitgleich wurden auch schon die ersten Personen von außen über eine Leiter von einem Balkon gerettet und zu einem eingerichteten Sammelraum verbracht, wo sie weiter betreut wurden. Neben den vielen Einsatztaktischen Maßnahmen, konnten während des Einsatzes insgesamt 10 Personen, darunter auch ein Rollstuhlfahrer aus dem vermeintlich brennenden Haus gerettet werden. Die Übung konnte nach der Rückmeldung des letzten Trupps „Personen gerettet, Feuer aus“, beendet werden. Ein voller Erfolg für beide Wehren, so waren sich die Kommandanten Matthias Berger und Marco Torriani einig, die die Zusammenarbeit der Kameraden sehr lobten. Nach der Abschlussbesprechung und Manöverkritik, erfolgte der kulinarische und angenehmere Teil, der Ausklang im Gerätehaus Hofolding. Bei knusprigen Hendl und Kartoffelsalat waren die Strapazen der Einsatzübung fast schon wieder vergessen.

 

Besonders bedanken möchten wir uns im Namen beider Feuerwehren, insbesondere bei der Fam. Kunzelmann, die das Objekt zur Verfügung gestellt hat, sowie bei dem Sanitätshaus und Orthopädietechnik Udo Messinger aus Sauerlach, für die Leihgabe des Rollstuhles. Vielen Dank dafür. 

 

Ebenfalls ein herzliches Vergelt´s Gott an die Tüftler und Vorbereiter der Übung: Robert Kippes, Björn Rohnke, sowie Norbert Loy.

Bilder: Björn Rohnke - FFw Hofolding

Text: Norbert Loy  


Die Jugendgruppe startet voll durch

Seit dem Zuwachs von 14 Mitgliedern, nach unseren Aktionstagen im Mai, besteht die Jugend- und Ausbildungsgruppe aus 22 voll motivierten Kameradinnen und Kameraden. Mit sieben Frauen haben wir auch einen respektablen weiblichen Anteil. Kurz nach dem Beitritt ging auch für drei, schon 16 Jahre alten, in diesem Jahr neu dazu gewonnenen Jugendlichen, die Modulare-Truppmann-Ausbildung im Landkreis München los. Hier wird in Theorie und Praxis den Feuerwehrdienstanwärtern vermittelt, wie die verschiedenen Formen der Einsätze bewältigt werden können und was hierbei zu beachten ist.

 

Dieses spannende Feld wird in den monatlichen Übungen (für gewöhnlich an jedem zweitem Donnerstag im Monat) weiter vertieft. Bei Übungsthemen wie Schlauchaufbau zum löschen eines Brandes, Personenrettung über Leitern sowie verschiedenen Teambuildungmaßnahmen und sportlichen Aktivitäten steht der Zusammenhalt in der Gruppe und natürlich der Spaß immer im Vordergrund.

 

Dass die Feuerwehr nicht nur bei Übungen spannend ist, zeigt sich auch bei den verschiedenen Freizeitaktivitäten. So war z.B. der Besuch bei der Flughafenfeuerwehr in diesem Jahr sehr beeindruckend. Manchmal kann man aber auch abseits von den vielen Feuerwehrthemen zusammenkommen, geplant werden Filme - und Spieleabende, Billard- und Kickertreffen. Das alles ist durch die einfache Art der Kommunikation in der WhatsApp-Gruppe möglich, und wenn es „nur“ ein spontanes Treffen zum Ratschen ist.

 

Die Jugend- und Ausbildungsgruppe wird von Hannah und Philipp betreut.

 

Hannah Dickmanns:

 

  • Ist 23 Jahre alt.

  • Seit 8 Jahren aktive Feuerwehrfrau.

  • Bei einem seit über dreißig Jahren bei der Hofoldinger Feuerwehr aktiven Vater, wurde ihr das Feuerwehrgen quasi in die Wiege gelegt.

  • Sie ist Köchin und Tierheilpraktikerin und wenn sie nicht gerade mit ihrem Pferd unterwegs ist, immer unter:

                0173 / 311 42 49 (telefonisch und WhatsApp) errreichbar

 

Philipp Nietschmann:

 

  • Ist 25 Jahre alt

  • Seit 5 Jahren aktiv und hat sich die Feuerwehr von seinen Spezl´n zeigen lassen, wobei ihn die Kameradschaft sofort überzeugt hat.

  • Philipp verbringt viel Zeit mit seiner noch jungen Familie, beruflich gibt er sich ganz seiner Spedition hin.

  • Ihr könnt Philipp jederzeit in WhatsApp unter 0171 / 28 01 064 kontaktieren, er wird schnellstmöglich antworten.

Als Sprachrohr der Mannschaft gelten „Die großen Geschwister“ namens Lea und Kai.

 

Beide mit nur drei Buchstaben, aber umso länger (größer 😉) die Bereitschaft, als Jugendsprecher alles zu geben:

Lea Engel:

 

  • Ist 18 Jahre alt.

  • Seit 2 Jahre aktive Feuerwehrfrau.

  • Derzeit geht Lea zur Schule, sie hört gerne und viel Musik, den Piepser überhört sie jedoch nie.

  • Durch einen Spaß auf der Wiesn kam Lea bei einer Übung vorbei und kam einfach nicht mehr los von der Feuerwehr.

Kai Zimmerling:

 

  • Ist 26 Jahre alt.

  • In der Informatik liegt sein Beruf, in der Feuerwehr seine Berufung.
    Musik machen und Fotografie zählt er auch zu seinem Hobby.

  • Durch seinen ebenfalls aktiven Nachbarn Jochen, kam Kai nach seinem Umzug von Berlin nach Faistenhaar – zur Feuerwehr.

 

Die Feuerwehr Hofolding sucht weiterhin Dich!

 

Du bist mindestens 13 Jahre alt und hast Lust viele nette Leute kennen zu lernen, etwas fürs Leben zu lernen, spannende Aufgaben zu meistern und dabei auch noch etwas Gutes zu tun?

 

Schau doch einfach bei unserer Übung am 09.11.17 und 14.12.17 um 19 Uhr zum Gerätehaus in Hofolding, Fichtenstr. 37, vorbei, oder informier dich direkt bei Hannah und Philipp.

 

Die Übungstermine kannst Du auch unter http://www.ff-hofolding.de immer aktuell einsehen.

 

Ihr habt Interesse und wollt auf dem Neuesten Stand bleiben? Gebt uns ein „Gefällt mir“ auf Facebook: http://www.facebook.com/Feuerwehr.Hofolding


143. Jahreshauptversammlung 2017

In der 143. Jahreshauptversammlung am 05.01.2017 wurde unserer ehemaliger 1. Kommandant Wolfgang Ürmösi für seine zahlreichen Verdienste zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Hofolding ernannt. Hier sind beispielsweise die Planung und der Bau des neuen Gerätehauses sowie die Beschaffung des HLF 20 zu nennen.

Vielen Dank für Dein Engagement Stitz!

 

Dieses Jahr gab es zahlreiche Beförderungen:

 

Zum Feuerwehrmann/frau: Lea Engel, Ludwig Bufler, Stefan Büttner, Alexander Fink, Jakob Hofer und Kai Zimmerling

Zum Oberfeuerwehrmann: Bernd Heitel, Franz Mair, Phillip Nietschmann und Maximilian Weigl

Zum Hauptfeuerwehrmann: Martin Rosenbaum

Zum Löschmeister: Marcel Otto und Björn Rohnke

Zum Hauptlöschmeister: Dirk Dickmanns

 

Für ihren langjährigen aktiven Dienst wurden geehrt:

 

20 Jahre: Christian Roltsch und Martin Rosenbaum

30 Jahre: Maximilian Harlander

40 Jahre: Alfred Kaulfuß

Herzlichen Dank für Eure Einsatzbereitschaft!

 

Im Rahmen der Vorstandswahl wurde der bisherige 1. Vorstand Thomas Hirsch im Amt bestätigt. 2. Vorstand wurde Dirk Dickmanns, Wiedergewählt wurden der Schriftführer Michael Birkheuser und der Kassier Martin Rottenhuber.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Nennenswertes aus der Jahreshauptversammlung

Im Jahr 2016 wurden in 205 Einsätzen rund 1158 Stunden geleistet. 4321 Stunden wurden für Übungen, Gerätewartung, Lehrgänge, Jugendarbeit sowie Verwaltung/ Presse investiert.

Zum 31.12.2016 besteht die Mannschaft aus 59 aktiven Mitgliedern

Insgesamt 43 Übungen wurden abgehalten und so Bekanntes geübt und Neues hinzugelernt.

Besonderer Dank geht an die gesamte Mannschaft, den Feuerwehrverein, die Jugendgruppe, die Ausbilder und Übungsleiter sowie den Gerätewart.

Ein einsatzreiches Jahr liegt hinter uns.

Vielen Dank für die Einsatzbereitschaft und weiterhin viel Erfolg!

Ein gesundes neues Jahr und kommt alle wieder gesund von den Einsätzen zurück!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Hofolding

Fichtenstrasse 37

85649 Brunnthal-Hofolding

 

Tel: 08104-628770

Fax: 08104-6287714

E-Mail:

webmaster@ff-hofolding.de